preloader

Blog

Die Rauchermütze: Historische Kopfbedeckung mit Quasten für echte Freunde des eleganten Stils

Eine Rauchermütze ist eine Kopfbedeckung, die im 19. und frühen 20. Jahrhundert sehr beliebt war. Sie wurde in der Regel von Männern beim Rauchen von Tabakspfeifen oder Zigarren getragen und sollte den Kopf warm halten, während sie den Rauch absorbierte und verhinderte, dass Haare und Kleidung nach Tabak rochen.

smoking caps
Rauchermützen von Baturina Homewear
burgundy gold tassel smoking cap
Burgunderfarbene Samtmütze mit goldener Quaste

Was ist eine Raucherkappe (engl. Smoking Cap)?

Die Rauchermütze ist in der Regel aus weichen, bequemen Materialien wie Samt, Seide oder Wolle gefertigt und mit einer Quaste oder einem Bommel an der Spitze versehen. Es handelt sich in der Regel um eine eng anliegende Mütze, oft mit einem Schirm oder einer hochgeklappten Krempe. Einige Rauchermützen haben auch eine lange, dekorative Quaste auf der Rückseite, die von der Mütze herunterhängt.

Rauchermützen waren oft mit komplizierten Mustern, Stickereien oder Monogrammen verziert und waren ein beliebtes Accessoire für modische Männer im 19. und frühen 20. Sie wurden oft als Teil der Abendgarderobe eines Gentleman getragen und galten als Symbol für Kultiviertheit und Luxus. Rauchermützen und Morgenmäntel wurden vor allem in der Freizeit getragen und boten eine bequeme und entspannte Kleidung für Männer in ihren privaten Räumen. Sie ermöglichten es dem Einzelnen, sich zu entspannen, seinen Hobbys nachzugehen oder sich mit Aktivitäten wie Rauchen, Lesen oder Entspannen zu beschäftigen.

Heutzutage sind Rauchermützen nicht mehr so verbreitet wie früher, aber sie sind immer noch in speziellen Bekleidungsgeschäften erhältlich und werden manchmal als Teil von historischen Nachstellungen oder Kostümveranstaltungen getragen.

robe smoking cap tasseled brown
Smoking cap und dazu passender Morgenmantel
smoking-cap--navy-blue
Smoking cap mit Schädelmuster

Geschichte

Die Rauchermütze, die auch als „Fez“ oder „Opernmütze“ bezeichnet wird, hat eine interessante Geschichte. Die Ursprünge gehen auf das Osmanische Reich im 19. Jahrhundert zurück. Ursprünglich wurde der Fez im Osmanischen Reich von Männern aller Gesellschaftsschichten getragen, und er wurde allmählich auch außerhalb der Grenzen des Reiches populär.

Der Fez wurde im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert in Europa und Nordamerika zu einem Modetrend. Sie wurde häufig mit Freizeitaktivitäten und Entspannung, insbesondere Rauchen, in Verbindung gebracht. Die Männer trugen den Fez beim Tabakgenuss, und er wurde zum Symbol für Kultiviertheit und Raffinesse.

In der westlichen Welt wurde die Rauchermütze üblicherweise in Innenräumen getragen, insbesondere in privaten Räumen wie Rauchersalons oder der eigenen Wohnung. Sie war oft aus Samt oder anderen luxuriösen Stoffen gefertigt und mit einer Quaste oder einem Pompon an der Spitze versehen. Die Mütze war in der Regel eng anliegend, bedeckte Kopf und Ohren und bot Wärme und Komfort. Rauchermützen und Morgenmäntel wurden vor allem in privaten Räumen getragen, z. B. zu Hause oder in speziellen Rauchersalons. Sie vermittelten ein Gefühl von Intimität und Privatsphäre und ermöglichten es den Männern, sich zu entspannen und ihre persönliche Zeit abseits der Öffentlichkeit zu genießen.

Auch wenn die Beliebtheit der Rauchermütze im Laufe der Zeit nachgelassen hat, bleibt sie ein bemerkenswerter Teil der Geschichte und spiegelt die Modetrends, kulturellen Traditionen und sozialen Kontexte ihrer Zeit wider.

Wo kann man eine Smoking Cap kaufen?

In der heutigen Zeit werden Raucherkappen nicht mehr so häufig verkauft wie früher. Möglicherweise können Sie jedoch über verschiedene Quellen noch Raucherkappen finden. Hier sind ein paar mögliche Optionen:

  • Vintage- oder Antiquitätenläden: Vintage- oder Antiquitätenläden führen oft eine breite Palette von Artikeln aus verschiedenen Epochen, einschließlich Kleidung und Accessoires. Vielleicht finden Sie in diesen Geschäften auch Rauchermützen, vor allem wenn sie sich auf historische oder zeittypische Waren spezialisiert haben.
  • Online-Marktplätze: Online-Plattformen wie eBay, Etsy oder andere Vintage-Websites können ein guter Ort sein, um nach Rauchermützen zu suchen. Viele Verkäufer bieten Unikate und Vintage-Artikel an, so dass Sie eine breitere Auswahl treffen können.
  • Spezialisierte Kurzwarenläden: Einige Hutfachgeschäfte oder Kurzwarenläden führen unter Umständen auch Rauchermützen in ihrem Sortiment. Diese Geschäfte konzentrieren sich auf hochwertige Hüte und Accessoires, und in ihren Kollektionen finden Sie auch eine Auswahl an Rauchermützen.
  • Sonderanfertigungen: Wenn Sie keine fertige Rauchermütze finden, können Sie sich auch an örtliche Schneider oder Hutmacher wenden, die sich auf Sonderanfertigungen spezialisiert haben. Sie können eine Rauchermütze nach Ihren Wünschen anfertigen und dabei geeignete Stoffe und traditionelle Handwerkskunst verwenden.

Bei Baturina Homewear finden Sie eine große Auswahl an Smoking-Mützen, die aus einer Vielzahl von schönen Stoffen hergestellt werden. Jede Mütze kann mit dem passenden Morgenmantel kombiniert werden, um den Look zu vervollständigen.

Wie unsere Smoking Cap hergestellt werden

Bei Baturina Homewear wird jede Rauchermütze individuell angefertigt. Wir verwenden eine breite Palette von Stoffen wie Baumwollsamt, Jacquard, Brokat, Satin und mehr. Alle Stoffe, die wir für unsere Rauchermützen verwenden, sind entweder nur in sehr geringen Mengen vorhanden oder Reste aus der Produktion von Morgenmänteln und Pyjamas. Auf diese Weise können wir Stoffreste wiederverwenden und einzigartige, passende Mützen für alle unsere Morgenmäntel herstellen.

Smoking Caps bestellen

Email
Facebook
Twitter
WhatsApp
Pinterest
Warenkorb
Anmelden

Noch kein Kundenkonto?

Tippen Sie, um die Produkte zu sehen, nach denen Sie suchen.